Nach 25 Jahren wurde unsere Jugendmannschaft wieder Bezirksmeister

1993 in Salzkotten gewann die Jugendmannschaft mit den Schützen Thomas Lücking, Frank Leifeld und Jörg Hesse die Bezirksmeisterschaft. Es war die 3. Meisterschaft auf Bezirksebene in Folge in verschiedener Besetzung. Heute sind die zuletzt genannten Schützen alle gestandene Familienväter und zum Teil noch im Schießsport tätig. Einer wurde im Jahr 2011 Schützenkönig (Lücking).

Jetzt 25 Jahre später, solange musste die Schießsportabteilung warten, schafften die Schützen Bernd Möckel, Maike Kaup und Saskia Klute die Sensation. Mit 378 Ringen waren ihre Gegner die Mannschaft Jugend II aus Haaren mit 360 Ringen.

Nur 2 Jahre Wartezeit brauchte Livio Hartmann in der Luftpistolenklasse. Nach 2015 wurde er bei den Bezirksmeisterschaften in Verne mit 128 Ringen neuer Meister in seiner Klasse.

Bilder werden nachgereicht!

Saisonabschlussfeier 2017

Unter neuer Führung feierten wir traditionell unsere Saisonabschlussfeier

Schießmeister Jürgen Stratmann begrüßte zahlreiche Gäste zu diesen Event. Unter ihnen unser Schützenkönig Tobias Schütte, sowie Major Hubert Keuter und Kassierer Franz-Josef Traphan vom geschäftsführenden Schützenvorstand.

Besonders freuten wir uns auf die Neumitglieder und deren Eltern.

Nach einen reichhaltigen Büfett, ließ der 2. Schießmeister und sportlicher Leiter der Abteilung, Uwe Simon, die ablaufende Saison Revue passieren.

Mit 7 Mannschaftsauszeichnungen und die 6 RWK Schützen die in der Einzelwertung erfolgreich waren, konnten von den 48 Schützen die in der letzten Saison für uns tätig waren, fast jeder eine Auszeichnung abholen.

Das Tehkenteam.Christian Vogt, Lion Kolsch, und Maike Kaup An die 80 Gäste erlebten einen einmaligen Abend

V.l. Christian Vogt, Lion Kolsch, Tom Peters und Maike Kaup

Jugendmannschaft 1 mit Lorena Lücking und Saskia Klute

Gleich zwei Jugendmannschaften traten in der RWK Jugendklasse an. Mannschaft 2 belegte den 2. Platz und Mannschaft 1 erreichte den 3. Platz

Hubert Kaup, Franz-Josef Traphan und Hubert Keuter (Alters 1)

Sylvia Vogt, Andreas Vogt, Jörg Peitzmeyer, Herbert Hesse und Martin Vogt ( Alters 2 )

Die Scharfschützenabteilung

Für die Altersschützenmannschaften zählt nur die "10". Aber einfach ist das nicht. Platz 3 in der Altersklasse aufgelegt 8 belegte die Alters 1

und die aufstrebene Alters 2 erreichte den 2. Platz in der Altersklasse aufgelegt 10

Christoph Lücking, Max Schmidt, Uwe Simon

Jörg Peitzmeyer, Sylvia Vogt, Renate Barma und Bernhard Luis

Leistungsabzeichen sind immer ein Zeugnis schießsportlicher Leistung. Christoph Lücking schaffte Schützen Groß-Gold und auch Max Schmidt, der eine längere Schießpause hatte, knüpfte an die alte Form wieder an. Uwe Simon, naja trifft immer besser. Bei den Altersmannschaften sind Jahresnadeln ein großes Thema. Auch wenn sie es nicht merken wann es passiert ist.

Man, was sind wir alt. Die Haare werden weniger, der "Kalk fällt aus der Hose". Weit gefehlt...........

aber ab den 45. Lebensjahr gehört man zu den Altersschützen. Sie können es nicht glauben. Seit 1985 sind diese beiden Schützen sehr aktiv in der Abteilung. Der eine war mal Schießmeister, der andere Jungschützenmeister. Freistehend sind sie aber bis zum heutigen Tage sehr treffsicher.

V.l. Burkhard Veit und Uwe Eckert

Die große Dame des Schießsports. Als sie 1992 in die Abteilung eintrat, wolle sie noch nicht an den Rundenwettkämpfen teilnehmen. Aber 1997 wurde sie ins "kalte Wasser gestoßen" und seit dem lässt die "schießwütige" Dame diesen Sport nicht mehr los. Von 2002 bis 2011 war sie für den Schriftverkehr verantwortlich. Heute ist sie die Chefin der Altersschützenmannschaft 3 . Im Februar 2017 schoss sie ihren 250. Rundenwettkampf. Eine sehr seltende Auszeichnung in unserer Abteilung

125 Ringe plus X

Für Frank Leifeld und Uwe Eckert kein Thema. Seit Jahren gehören diese beiden zu den Leistungsträgern

25 Jahre im Schießsport tätig. Petra Vossmann, Angelika Vossmann und Renate Barma mit ihren "Trainer" Dirk Barma

V.l. Jacqueline Leniger, Marina Lücking, Simone Hesse und Monika Stratmann

Platz 1 in der RWK-Damenklasse. Seit Jahren sind sie die "Bayern" in der Damenklasse. Zum dritten mal in Folge den ersten Platz zu machen gegen ihre Konkurenten ist schon einmalig

Auch wiederholten Jacqueline Leniger und Marina Lücking in der Einzelwertung ihre gute Schießleistungen.

Ausflug zur Aabachtalsperre

Der Mensch kann mehrere Wochen ohne Nahrung auskommen. Aber nach drei Tagen verdurstet er. Woher kommt unser Wasser? Wie wird es aufbereitet, damit wir es ohne Bedenken trinken können?

Um diese Fragen beantworten zu können ,begaben wir uns zur Aabachtalsprerre nach Bad Wünnenberg. Und es gab viel zu sehn und zu hören.

Neben den Kreis Paderborn, wird das Trinkwasser auch in die Kreise Soest, Gütersloh und Warendorf geliefert. Mit der Führung von Herrn Otte ging es in die Wasseraufbereitung
Jährlich bereitet die Aabach-Talsperre rund 11 Mio. m³ Trinkwasser auf. Mit dieser Menge an Trinkwasser wäre es möglich, die Glaskuppel des Reichstags 275 Mal zu befüllen. Das fertig aufbereitete Trinkwasser wird nun in riesigen Behältern zwischengelagert und für den Transport über Fernleitungen bis zu den Abnehmern bereitgestellt.
Das entnommene Wasser wird über eine Förderanlage zur Trinkwasseraufbereitungsanlage weitergeleitet. Im Tunnel unter der Staumauer kann man die Rohre von der Entnahmestelle sehr gut verfolgen. Ihr Petra Veit mit ihren Kindern.
Für unsere Kinder war dieser Tag wie ein Abenteuer. Doch Jahre später werden sie sich an diesen Tag erinnern. Wasser ist ein kostbares Gut und sehr umfangreich es aufzuarbeiten. 1973 wurde mit dem Bau der Talsperre begonnen und 1983 der Dam eingestaut. Zur Zeit ist er gerade mal zu nur ein drittel gefüllt. Der letzte Winter brachte wenig Schnee. Schmelzwasser im Frühjahr durch die Flüsse Aabach und Karpke sind die Quellen für eine sonst wasserreiche Gegend
Renate Barma macht in Holsen ihren 250. Rundenwettkampf

Seit 1992 ist Renate Barma in der Schießsportabteilung aktiv. Aber erst im September 1996 absolvierte sie den ersten Rundenwettkampf. Schon in der Saison 1997/98 holte sie ihren ersten und einzigen Einzelpokal in der RWK. Mit der Damenmannschaft errang sie zwischen 2000 und 2004 dreimal einen Podestplatz.

2007 gründete sie die erste Altersschützenmannschaft aufgelegt. Auch hier wurde dreimal erfolgreich mit ihren Mannschaftskollegen. In all den Wettkämpfen gewann sie 16 Leistungsabzeichen. Bei den Bezirksmeisterschaften im Bezirk Büren stand der Name Barma zwischen 2005 und 2008 regelmäßig in den Siegerlisten. Ebenso bei zahlreichen Pokaltunieren.

2008 wurde sie Vereinsmeister in der Altersschützenklasse aufgelegt.

Renate Barma war von 1998 bis 2011 im Vorstand der Schießsportabteilung. Von 2002 bis2010 deren Schriftführerin.

Am 09. März. 2017 fuhr sie mit der Altersmanschaft 3 nach Holsen. Der Wettkampf wurde zwar knapp verloren, aber nach 20 Jahren hat sie einen Meilenstein als aktive Schießsportlerin erreicht.

Herzlichen Glückwunsch

Niklas Stratmann neuer Bezirksmeister 2017

Bei den Bezirksmeisterschaften in Mantinghausen holte Niklas Stratmann mit 121 Ringen den Bezirksmeistertitel in der Schülerklasse

Einen guten Tag hatten auch unsere Damenmannschaften. In der Zusammensetzung Simone Hesse, Marina Lücking und Petra Veit wurde die Mannschaft Bezirksmeister mit 362 Ringen. Wobei Marina Lücking mit 124 Ringen den 3. Platz in der Einzelwertung erreichte.

Jacqueline Leniger konnte ihren Titel in der Einzelwertung nicht verteidigen, belegte aber mit sehr guten 131 Ringen den 2. Platz. Zusammen mit ihren Mannschaftsdamen, Stephanie Stork und Monika Stratmann belegten sie den 3. Platz in der Damenklasse. Ebenso wurde unsere 1. Jugendmannschaft mit Maike Kaup, Tim Lücking und Bernd Möckel in der Jugendklasse erfolgreich mit den 3. Platz

Erstmals trat in Essentho auf den KK-Stand eine Mannschaft aus Haaren an. Mit Erfolg. Schießmeister Jürgen Stratmann, 2.Schießmeister Uwe Simon und Jörg Hesse, eher ein Meister mit der Luftpistole, belegten den 3. Platz in der Mannschaftswertung. Bei 398 Ringen fehlten nur 6 Ringe zum Sieg.

Alle Ergebnisse im Internet unter DV-paderborn.de

Jürgen Stratmann neuer Schießmeister

Schießmeister Franz-Josef Traphan verzichtet bei der Mitgliederversammlung am 03. Dezember für die Wahl einer weiteren Amtsperiode. Nach 14 Jahren im Vorstand, davon 2 Jahre als 2. Schießmeister, wünschte er sich endlich in "Rente" zu gehen.

Nach den Regularien wurde Major Hubert Keuter zum Wahlleiter bestimmt. Nach nur 15 Minuten wurde auf der Versammlung die Weichen für die Zukunft gestellt.

Mit Jürgen Stratmann wählte die Versammlung einen Schießsportler, der seit den Gründertagen der Abteilung immer in vorderer Position stand. Von 1989 bis 2002 war er als Kassierer tätig. Nach einer kleinen "Pause" nahm er die schöpferische Tätigkeit ab 2008 als 2. Schießmeister wieder auf.

Neu im Vorstandteam wurde Uwe Simon als 2. Schießmeister gewählt. Er ist in Zukunft der Ansprechpartner für die Rundenwettkämpfe. Monika Stratmann löste Ralf Schäfers ab, der seit 2008 als Kassierer tätig war. Schriftführerin Sylvia Vogt wurde von der Versammlung bestätigt, da sie dieses Amt seit Januar 2016 ausführt.

v.l. Jürgen Stratmann (1.Schießmeister) Monika Stratmann (Kassiererin) Sylvia Vogt (Schriftführerin) Uwe Simon (2.Schießmeister)

Saisonabschlussfeier 2016

Am Ende einer langen und erfolgreichen Saison trafen sich über 60 Schießsportler, Freunde und Gönner der Abteilung um den verdienten "Lohn" in Form von Pokalen, Plaketten und Leistungsabzeichen abzuholen. Nach einen warmen Büffet verbunden mit 30 ltr. Freibier vom Schützenkönig Josef Renneke, nahm Schießmeister Franz-Josef Traphan, nach 12 Amtsjahren einen besonderen Rückblick über sich und die Abteilung, die ihre 30. Saison seit 1985 bestritten hat.

Er ist zwar in all den Jahren nicht in den Himmel gekommen, aber hat ein Paradies vorgefunden, welche seine Vorgänger und über 270 Schützen seit 30 Jahren geschaffen haben. Fern vom Alltagsstreß üben unsere Schützen aller Altersgruppen von 12 bis 99 Jahren ein friedliches Hobby aus um einen winzigen Punkt in 10 m Entfernung zu treffen.

In den 30 Jahren hatten unsere Mannschaften 11.718 RWK Einsätze bestritten. Sie gewannen 288 Pokale. Bei den Meisterschaften auf Bezirks und Diözesanebene waren unsere Schützen 89 mal erfolgreich. Hinzu kommen noch 121 Titel bei verschiedenen Pokaltunieren.

Seit 1985 werden unsere Schützenuniformen mit verschiedenen Leistungsabzeichen verschönert. Insgesamt wurden bis dato 1202 Abzeichen erworben.

Aber auch auf anderen Gebiet ist unsere Abteilung sehr erfolgreich. So wurden bis dato über 10.000 € gesammelt für einen guten Zweck.

Sehr erfolgreich waren unsere Damen mit den 1. Platz in der Damenklasse 1. Auch unsere Jugendmannschaft 2 belegte den 1. Platz in ihrer Klasse.

Perta Veit mit ihren Einzelpokal in der Damenklasse Jugendmannschaft Lion Kolsch, Tim Lücking und Niklas Stratmann

Mit "himlischen " Beistand von 0 auf 100. So war das Rezept unserer Altersmannschaft 3. Keiner hatte erwartet in ihrer aller ersten Saison einen Podestplatz zu errirngen. Es ist aber das beste Beispiel dafür, Schießsport kennt keine Altersbegrenzung um erfolgreich zu sein. Eine Sensation auch bei der Altersmannschaft 1. Im Dezember noch letzter in der Gruppe im April auf Platz 2.

Alters 3 mit Jörg Peitzmeyer, Martin,-Andreas und Sylvia Vogt Alters 1 mit Hubert Kaup, Antonius Kolsch und Franz-Josef Traphan

Meisterschützen i n der RWK und auf Bezirksebene waren im diesen Jahr unsere Damen und die Luftpistole, die erstmals den 1. Platz in der RWK erreichte

Die Bezirksdamen Monika Stratmann und Petra Veit Luftpistole Raphael Wischer und Livio Hartmann

Vater und Sohn

Die Überraschung kam in den Abendstunden. Altersklasse-Leistungsabzeichen. Dabei ist er doch noch "Jugendlicher" wenn er seine Größe mißt. Es ist doch erst gerade 30 Jahre her wo Papa Jogi (Jürgen Stratmann) die Jugendklasse aufmischte. Niklas ist erst seit zwei Jahren dabei und auch schon zum Pokalsammler geworden.

Weitere Impressionen

Seit 25 Jahren dabei. Burkhart Ahle

Die "Gute Tat" 2015.

33 Mannschaften mit 132 Schützen nahmen am Schießen für einen gemeinnützigen Teil. Schon am Trainingtagen kam gute Stimmung auf. Unter der fachkundigen Anleitungen wurden etliche Schießscheiben beschossen. Ergebnisse und weitere Info im Dezember.

Schülermannschaft 2014 und 2015. V.L Saskia Klute, Lorena Lücking, Alina Ernesti und Niklas Ernesti

Diese Mannschaft gewann alles, was nur zu Gewinnen gab. Seit 2013 mehrfacher Bezirksmeister ob mit der Mannsschaft oder im Einzel. In der RWK in der Saison 2014/15 Platz 1 in der Schülerklasse 1. Bei den Jungschützen mehrfacher Pokalsieger und Prinzen. Seit der Saison 2015/16 geht das Abendteuer weiter in der Jugendklasse

Großer Tag bei der Saisonabschlussfeier 2014 für Raphael Wischer

Seinen 250 Rundenwettkampf absolvierte Raphael Wischer für die Schießsportabteilung. Sein Anfang nahm er bei der Jugend im Jahr 2000 und zeigt uns allen seine Kunst mit dem Luftgewehr. Heute ist er in der Schützenmannschaft 3 zu Hause. Seit 2003 schießt er auch mit der Luftpistole. Er war der Gründervater der Luftpistolenmannschaft und schießt noch bis heute mit sein Lieblingssportgerät. So wird "Raffi" auch gerne "Mama Lupi" genannt und kommt auf bis zu 24 Wettkämpfe pro Jahr. Von 2005 bis 2011 nahm er auch das Amt des 2. Schießmeister wahr.

Bezirksschießmeister Robert Lohkämper verleiht Schießmeister Franz-Josef Traphan das Ehrenkreuz des Sports in Bronze

Zu einer Überraschung kam es bei der Saisonabschlussfeier 2014, als Schießmeister Franz-Josef Traphan die Eröffnungsrede halten wollte.. Vom 2. Schießmeister Jürgen Stratmann unterbrochen, betrat Robert Lohkämper aus Verne in der Funktion als Bezirkschießmeister den Raum. Nach der Laudatio und vielen Händeschütteln gab es kulinarisches vom Grill. Den Zettel mit den Stichworten für seine Eröffnungsrede konnte der 1. Schießmeister zerreißen.

Wir waren in Berlin

Am 08. Mai 2014 lud uns, die Schießmeister des Diözesanverband Paderborn, der Bundestagsabgeordnete Carsten Linnemann nach Berlin ein

Aus Haaren waren Jürgen Stratmann und Franz-Josef Traphan mit dabei. Wir erlebten drei wundersschöne Tage mit Besichtigungen von Bundestag und Bundesrat. In Hohenschönhausen war aber sehr schnell Schluss mit lustig. Es war vielleicht nicht alles schlecht in der "DDR", aber das schon.

Saisonabschlussfeier 2013

Von September bis April geht es um Ringe, Pokale und Plaketten. Doch dann wird gefeiert. Und so eine Feier muß natürlich gut vorbereitet sein. Dafür sorgen Jürgen Stratmann und Jörg Hesse als Chefkoch.

Wie immer unter den gesträngen Augen unsere Gäste. Nach den leckeren Essen geht es dann los mit den Ehrungen der letzten Saison. Schießmeister Franz-Josef Traphan ließ jeden Schützen in das rechte Licht rücken um ihre Leistungen zu würdigen. So wurde unsere Schülermannschaft, die zwar kein RWK-Pokal gewonnen hatte, besonders gelobt und die Gäste erfuhren das Geheimnis wie man im laufe einer Saison einen Ringschnitt von 363 Ringen erreicht.

V.l Maike Kaup, Lion Kolsch und Bernd Möckel

Erfolgreich wie immer sind unsere Damen. In der Damenklasse 1 erreichten sie den 2. Platz mit einen Ringschnitt von 367 Ringen.

Monika Stratmann, Jacqueline Leniger, Simone Hesse und Petra Veit

Zwei Schützen sorgten in der letzten Saison für Spannung. Jürgen Stratmann gelang in der RWK-Einzelwertung ein Husarenstück. Im letzten Wettkampf überholte er seinen Konkurrenten aus Schöning um ein Ring und erreichte den 3. Platz. Antonius Kolsch war der beste aufgelegt Schütze aus Haaren mit einen Schnitt von 386 Ringen.

Jürgen Stratmann mit Pokal Antonius Kolsch mit der goldene Plakette

Einer allerdings von der Altersmannschaft 2 erreichte mit einen Schnitt von 384 Ringen einen RWK-Einzelpokal, wie im letzten Jahr.

Eine sicher Bank ist Bernhard Luis mit Platz 2 in der RWK-Einzelwertung

Unsere Schützenmannschaft 1 konnte ihren Erfolg aus dem letzten Jahr verteidigen. In der Kreisklasse 1 ereichten sie den 2. Platz

Christopher Scharfen, Jörg Hesse und Christoph Lücking mit stellv.Schießmeister Jürgen Stratmann

Ein Höhepunkt war die Auszeichnung der Jubilare, die 10 Jahre bzw. 25 Jahre der Schießsportabteilung die Treue gehalten haben. Für 10 Jahre Mitgliedschaft wurden Petra Veit, Thorsten Keuter und Hans-Dieter Hillebrand ausgezeichnet. (Leider kein Bild vorhanden)

Schießmeister Franz-Josef Traphan, König Meinolf Schulte und 2. Schießmeister Jürgen Stratmann mit den 25 jährigen Jubilaren Jörg Hesse und Martin Winkel

34 Leistungsabzeichen wurden an diesen Abend verteilt. Neben den Schülern, Damen und einigen Schützen waren auch die Schützen der Alterklasse aufgelegt sehr erfolgreich..

Antonius Kolsch, Franz-Josef Traphan, Bernhard Luis, Hubert Keuter und Dirk Barma

Spannung kam auf beim anschließenden Gipsvogelschießen. Nach 40 min sicherte sich Bernd Möckel den begehrten Titel eines Gipsvogelkönigs. Zum erstenmal gelang ihn die wiederholung seines Erfolges von 2010.

per Mausklick zur Diaschow

Bezirksmeisterin in der Schülerklasse.
10 Jahre musste die Schießsportabteilung warten. 2003 war es Henning Kehl, im Jahr 2013 schaffte Alina Ernesti diesen Titel nach Haaren zu holen. Für den Sieg brauchte sie 133 Ringe. Aber auch der zweitplatzierte kommt aus Haaren. Bernd Möckel mit 132 Ringe und der 3. Platz ging an Tim Lücking mit 123 Ringe.

Den Meistertitel in der Schülerklasse ging ebenfalls an Haaren. Die Schülermannschaft 1 (Möckel,Lücking, Kolsch) mit 375 Ringen vor der 2. Mannschaft aus Haaren mit 361 Ringen (Ernesti, Kaup, Lücking)

Die Ergebnisse:

Damenmannschaft: Platz 2 mit 344 Ringe, nach Lichtenau mit 376.
Schülermannschaft 1: Platz 1 mit 375 Ringe.

Schülermannschaft 2: Platz 2 mit 361 Ringe


Einzelwertung:
Damen:
Platz 4     Petra Veit mit 116 Ringen
Platz 5     Monika Stratmann mit 115 Ringe 
Platz 6    Jacqueline Leniger mit 113 Ringe


Schüler:
Platz 1    Alina Ernesti mit 133 Ringen
Platz 2    Bernd Möckel mit 132 Ringen
Platz 3    Tim Lücking mit 123 Ringen

Platz 4 Lorena Lücking mit 120 Ringen

Platz 5 Lion Kolsch mit 120 Ringen

Platz 9 Maike Kaup mit 108 Ringen

Die gute Tat-Schießen für das Gemeinwohl

.  

Zu diesen Schießen möchten wir alle Haarener Vereine, deren Abteilungen, alle Kegelclubs, sowie alle Gruppierungen des Haarener Dorflebens herzlich einladen. Das Schießen findet am

am Sonntag dem 21. Oktober 2012 statt.

Neben einer Startgebühr von 3,00 € pro Teilnehmer, beteiligt sich auch der  Schützenverein Haaren 1717 e.V.  am Erlös, mit 5 Cent pro geschossenen Ring.

Den Ablauf des Schießens kann den Regularien entnommen werden. Anmeldeschluss ist der 07. Oktober 2012

Der Erlös wird einen gemeinnützigen Zweck in Haaren oder einer bedürftigen Person zur Verfügung gestellt. (Ausgenommen sind das Dorfgemeinschaftshaus sowie die Vereinshaushalte).

Für die Entscheidung wohin der Erlös geht, bestimmt nicht der Schützenverein, sondern je ein Vertreter aus der Kirchengemeinde,  dem „Verein der Dorfgemeinschaft“ sowie unser Ortsvorsteher Norbert Münster

Regularien des Schießens

1.)  Startberechtigt sind alle Haarener Vereinsmitglieder, deren Abteilungen, alle Kegelclubs und Gruppierungen des Haarener Dorflebens. ( Stammtische, Landwirtschaftliche oder  Kirchenabteilungen usw.) Jede Vereinigung darf soviel Schützen stellen wie er möchte.

2.)   Eine Mannschaft besteht aus 4 Schützen. Jeder Schütze darf nur in einer Mannschaft starten, für die er gemeldet ist. In jeder Mannschaft darf auch ein aktiver Schütze schießen, der an den Rundenwettkämpfen der Schießsportabteilung teilnimmt.

3.)  Das Mindestalter beträgt 12 Jahre. Bis zum 18. Lebensjahr ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten vorzulegen.

4.)  Ein Wertungsdurchgang besteht aus 10 Wertungsschüssen, sowie eine beliebige Anzahl von Probeschüssen. Für Probe und Wertungsschüssen stehen insgesamt 15 Minuten zur Verfügung.

5.)  Geschossen wird in den Anschlagarten 5 Schuss frei stehend und 5 Schuss aufgelegt.

6.)  Hilfsmittel, wie Schießhandschuhe, Schießjacken, Schießschuhe usw. sind nicht erlaubt.

7.)  Die Startgebühr beträgt 3,00 € pro Schütze.

8.)  Die beste Mannschaft erhält einen Wanderpokal, der zur Durchführung eines erneuten Schießens zurückgegeben wird. Die Vereinsbesten der ersten 10 Mannschaften erhalten eine Erinnerungsplakette.     

9.) Die Siegerehrung findet am Kompanieabend am Samstag vor dem 1. Advent statt.

      Hier wird auch der Betrag genannt und wer das Geld bekommt. 

Saisonabschlussfeier 2012

Burkhard Veit, Jürgen Stratmann und Ralf Schäfers mit den Ehrenkreuz des Sports ausgezeichnet.

Marina Lücking neue Gipsvogelkönigin

Viele Gäste kamen im diesen Jahr ins Sportheim. Darunter das Königspaar Sebastian und Raphael Schulte mit ihrem Hofstaat. Bezirkschießmeister Robert Lohkämper aus Verne und Oberst Reinhard Dreker.

Gleich zu beginn der erste Höhepunkt!

Bezirksschießmeister Robert Lohkämper aus Verne zeichnet Burkhard Veit, Jürgen Stratmann und Ralf Schäfers mit dem Ehrenkreuz des Sports in Bronze aus.

Burkhard Veit war von 1995 bis 2004 1. Schießmeister. Unter seiner Regie fand 1999 das Guiness-Rekordschießen statt. Auch beim Bezirksjungschützentag 2000 und bei der Seifen-Kisten Thropy des Diözesanverbandes Paderborn half er der Jungschützenabteilung mit Rat und Tat.. Mit im Boot waren auch Jürgen Stratmann und Ralf Schäfers. Jürgen Stratmann ist heute unser 2. Schießmeister und ist der Betreuer unserer Schützenkönige für das Bezirkskönigschießen. Zuvor war er von 1989 bis 2002 Kassierer der Abteilung. Diesen Job führt jetzt Ralf Schäfers aus. Er war von 1995 bis 2002 der 2. Schießmeister der Abteilung. Alle drei setzten durch ihre erfolgreichen Vorstandsarbeit der Abteilung ihren Stempel auf.

v.Reihe: Jürgen Stratmann, Ralf Schäfers, Burkhard Veit, 1. Schießmeister Franz-Josef Traphan

h.Reihe: Bezirksschießmeister Robert Lohkämper, Königin Raphaela Schulte und König Sebastian Schulte

Zahlreiche Pokale und Leistungsabzeichen warteten auf ihre Besitzer. Platz 1 in der Kreisklasse 5 bei den Rundenwettkämpfen erreichte unsere 2. Schützenmannschaft

Burkhard Veit, Frank Leifeld, Ralf Schäfers und Jürgen Stratmann

Auch unsere 1. Schützenmannschaft war sehr erfolgreich. Platz 2 in der Kreisklasse 1

Christoph Lücking, Jörg Hesse, Christopher Scharfen und Uwe Eckert als bester Schütze der Saison

Gleich drei Mannschaften schafften in ihren Klassen den 3. Platz.

Schützenmannschaft 3 in der Kreisklasse 10, Alterschützenmannschaft 1 in der Aufgelegtklasse 10 und Altersschützenmannschaft 2 in der Aufgelegtklasse 9 Stephanie Stork wurde Einzelsiegerin in der Kreisklasse 10 und Bernhard Luis gewann einen Einzelpokal in der Aufgelegtklasse 10

Raphael Wischer, Hans-Georg Winkel, Stephanie Stork und Tim Wischer

Bernhard Luis, Angelika Vossmann, Renate Barma und Dirk Barma

Bild unten: Hubert Keuter, Antonius Kolsch und Franz-Josef Traphan

Für 250 Rundenwettkämpfe braucht ein Schütze ca. 18 Jahre. Am 16. Februar hat es Adolf Brand geschafft. Für seinen 250. Rundenwettkampf bekam er einen Diablo-Pokal aus den Händen des 1. Schießmeister.

Spannend und lange dauerte das Gipsvogelschießen gleich nach den Siegerehrungen. Von 21.30 bis 0.20 schossen zahlreiche Gäste auf dem Vogel aus Gips. Am Ende war die aktuelle Hofdame Marina Lücking die erfolgreiche und wurde zur Gipsvogelkönigin

10 Jahre im Schießsport wurden Ausgezeichnet: Ralf Schmolke und Andreas Dreker

25 Jahre im Schießsport : Thomas Lücking

Weitere Bilder in der Bildergalerie!

Wir haben eine neue Bezirksmeisterin.
Jacqueline Leniger hat es geschafft. Mit 127 Ringen ereichte sie Platz 1. Diesen Titel haben nur wenige Haarener ereicht. Das kleine "Küken" zählt jetzt dazu.
Die Ergebnisse:

Damenmannschaft: Platz 3 mit 362 Ringe, nach Upsprunge mit 373 und Lichtenau 370 Ringe.
Schülermannschaft Platz 2 mit 327 Ringe. Platz 1 geht an Boke mit 372 Ringen und Platz 3 geht an Mantinghausen mit 316 Ringen.
Lupimannschaft Platz 5 mit 343 Ringen

Einzelwertung:
Damen:
Platz 1    Jacqueline Leniger mit 127 Ringen
Platz 6     Simone Hesse mit 124 Ringe 
Platz 12    Monika Stratmann mit 111 Ringe


Schüler:
Platz 5    Maike Kaup mit 113 Ringen
Platz 8    Bernd Möckel mit 109 Ringen
Platz 10    Lion Kolsch mit 105 Ringen



Lupi

Platz 10    Raphael Wischer mit 123 Ringen
Platz 21     Livio Hartmann mit 114 Ringen
Platz 25    Andreas Dreker mit 106 Ringen

Vereinsmeisterschaft in Großkaliberschießen am 25. Februar in Essentho

Zum zweiten Mal hat die Schießsportabteilung eine Vereinsmeisterschaft in dieser Diziplin ausgeführt.

Sieger mit dem Karabiner Mauser K98 wurde Hans-Georg Winkel mit 45 Ringen. Zweiter mit 41 Ringen wurde Jörg Hesse, vor Christoph Lücking ebenfalls mit 41 Ringen.

Sieger mit dem KK- Gewehr wurde Jürgen Stratmann mit 111 Ringen, vor Franz-Josef Traphan mit 108 Ringen und Christoph Lücking auch 108 Ringen.

10 Schützen nahmen an diesen Event teil.

Saisonabschlussfeier 2011

Erstmals fand unsere Saisonabschlussfeier an einem anderen Ort statt. Der Sportverein Rot Weiß Haaren stellte für uns ihren Clubraum zur Verfügung. Mit Bratkartoffeln und leckeres vom Grill wurden unsere Gäste verwöhnt. Als Ehrengast konnte der 1. Schießmeister Franz-Josef Traphan einen sehr erfolgreichen Schießsportler begrüßen, unser aktuelles Königspaar Thomas Lücking und Susanne Wolf.

Es war wieder eine sehr Erfolgreiche Saison 2010/ 2011

So wurde unsere 1. Schützenmannschaft in der Meister in der Bezirksklasse 4

Christoph Lücking, Uwe Eckert und Jörg Hesse Nicht im Bild Dieter Offeln

Auch unsere Damenmanschaft sicherte sich die Meisterschaft in der RWK-Damenklasse 2

Jacqueline Leniger, Monika Stratmann, Petra Veit und Simone Hesse

Für eine Meisterschaft reichte es nicht ganz. Platz 2 für unsere 2. Schützenmannschaft. Dazu zwei Einzelsieger Jürgen Stratmann (Platz 2) und Frank Leifeld als Gewinner der " goldenen Annanas"

Burkhard Veit, Frank Leifeld, Jürgen Stratmann und Ralf Schäfers

Unsere Schülermannschaft erreichte den 2. Platz in ihrer Klasse. Besonders Stolz war Bernd Möckel über seinen 2. Platz in der Einzelwertung.

Maike Kaup, Bernd Möckel, Tim Lücking und Lion Kolsch

Ebenfalls sehr erfolgreich waren unsere Alterschützen und die Luftpistolenmannschaft.

Bernhard Luis und Franz-Josef Traphan ..........................................................................Andreas Dreker und Raphael Wischer

Nicht im Bild: Renate und Dirk Barma und Angelika Vossmann Livio Hartmann, Frank Schallenkamp und Matthias Henke

Nicht nur mit dem Luftgewehr und Pistole auch mit dem K 98 und KK werden in Haaren die Vereinsmeister ermittelt.

Karabiener K 98 Kleinkalieber KK

Platz 3 Uwe Eckert, Platz 2 an Jürgen Stratmann und Platz 1 Franz-Josef Traphan............... Platz 2 Monika Stratmann und Platz 1 an Bruder Jürgen Stratmann

Zum Schluss konnte Oberst Reinhard Drecker und Schießmeister Franz-Josef Traphan 6 Mitglieder für langjährige Mitgliedschaft auszeichnen.

25 Jahre

Burkhard Veit, Adolf Brand und Uwe Eckert

10 Jahre

Raphael Wischer , Jacqueline Leniger und Daniel Meier

Schießmeister Traphan, Raphael Wischer, Jacqueline Leniger, Burkhard Veit, Uwe Eckert, Daniel Meier, Adolf Brand und Oberst Dreker

Bilder von den Siegern Giepsvogelschießen, Vereinsmeisterschaften und Bezirksmeisterschafen sind auf den weiteren Seiten zufinden.

Die RWK Ergebnisse:

Platz 1 für Damenmanschaft 1 in der Damenklasse 3 und Schützenmannschaft 1 in der Bezirksklasse 4

Platz 2 für die Schützenmannschaft 2 in der Kreisklasse 6 und der Schülermannschaft 1 in der Schülerklasse 4

Platz 3 für die Altersschützenmannschaft in der Altersklasse aufgelegt 8 und für die Luftpistolenmannschaft 1 in der Lupiklasse 3

Einzelwertung:

Platz 2 für Bernd Möckel mit 106,42 Ringen in der Schülerklasse und für Jürgen Stratmann mit 125,85 Ringen in der Kreisklasse 6

Platz 3 für Dieter Offeln mit 131,54 Ringen in der Bezirksklasse 4 und für Franz-Josef Traphan mit 282,91 Ringen in der Alterskasse aufgelegt 8

Unsere Saisonabschlussfeier findet am Samstag den 25.Juni 2011 im Sportheim statt. Die Siegerehrung der RWK am Mittwoch den 29. Juni in Sennelager.

Die Rundenwettkämpfe neigen sich ihren Ende entgegen. Nur noch ein Wettkampf Schützen1 in Schloß Neuhaus

6 Pokale bei den Mannschaften stehen schon fest.

Hoffnungen können sich machen, die Schülermannschaft, die Schützen 1, die Schützen 2. Die Damenmannschaft sowie die Altersschützen. Auch unsere Luftpistolenmannschaft ereichte einen Pokalplatz.

In der Einzelwertung sind einige Eisen im Feuer. Hoffnungen können sich Jürgen Stratmann, und Frank Leifeld von der Schützenmannschaft 2 machen. Bernd Möckel bei den Schülern und Franz-Josef Traphan bei den Alterschützen sind auch vorn dabei. Bei zwei weiteren Schützen Raphael Wischer von der Lupimannschaft und Stephanie Brüning von der Schützenmannschaft 4 wird es sehr knapp aber vieleicht werden sie noch glücklicher Gewinner.

Im Monat Mai wissen wir mehr.

Bezirksmeisterschaft in Holsen 2011

Bei den Bezirksmeisterschaften ( Bezirk Büren ) in Holsen gab es Erfolge in der Damenklasse bei den Schülern und bei den Schützen

Dieter Offeln belegte den zweiten Platz in der Schützenklasse

Bernd Möckel belegte mit 125 Ringen den 3. Platz in der Schülerklasse

Die Haarener Ergebnisse:
Schützenmannschaft 1 Platz 7 mit 387 Ringe
Dieter Offeln Platz 2 mit 135 Ringe
Jörg Hesse Platz 23 mit 128 Ringe
Christoph Lücking Platz 34 mit 124 Ringe
Damenmannschaft 1 Platz 3 mit 352 Ringe
Simone Hesse Platz 8mit 119 Ringe
Stephanie Brüning Platz 12 mit 117 Ringe
Jacqueline Leniger Platz 13 mit 116 Ringe
Luftpistolenmannschaft Platz 6 mit 356 Ringe
Livio Hartmann Platz 8 mit 127 Ringe
Raphael Wischer Platz 13 mit 120 Ringe
Jörg Hesse Platz 28 mit 109 Ringe
Schülermannschaft Platz 5 mit 302 Ringe
Bernd Möckel Platz 3 mit 125 Ringe
Lion Kolsch Platz 16 mit 89 Ringe
Maike Kaup Platz 17 mit 88 Ringe
Kompanieschießen 2011

Wer ist der beste Zug oder der beste Schütze der Kompanie?

Diese Frage wird im Monat April geklärt. Der Schützenvorstand lädt recht herzlich dazu ein. Und spannend wird es in diesen Jahr. Titelverteidiger ist derZug Oberdorf. Schafft es in diesen Jahr der Zug Oberdorf den Titel zum zweiten Mal zu erreichen. Rekordsieger Zug Unterdorf ist nicht zu unterschätzen und da sind noch die Schützen aus dem Mitteldorf

Vergessen dürfen wir aber auch nicht die Ehrenkompanie unter den neuen Hauptmann Johannes Müting als großer Geheimfavorit. Hat er doch die Experten wie man richtig "Aufgelegt Schießt".

Egal wie es läuft bei den Zügen, wichtig ist die Harmonie innerhalb der Züge. Und für gute Stimmung sorgt unser Freund aus Westheim. Mit sein Gerstensaft für die allgemeine Gesundheit und zum Wohlbefinden der Schützen.

Termine:

Ehrenkompanie am 08. April 2011

Ober-, Mittel-, und Unterdorf am 15. April 2011

Wo ? Natürlich im Schießkeller . Noch Fragen ? Nein, dann nichts wie hin.

Mitgliederversammlung 2009

29 Mitglieder konnte der 1. Schießmeister im Sportheim zur diesjährigen Mitgliederversammlung der Schießsportabteilung begrüßen. Auch die Grippewelle erfasste den Schießsport. So mussten Schriftführerin Renate Barma und Oberst Reinhard Dreker kurzfristig der Versammlung fernbleiben. Geschäftsführer Hans-Dieter Hillebrand dankte der Abteilung im Namen des Schützenvereins für die gute Zusammenarbeit. Nach der Verlesung der Protokolle, den Jahresbericht sowie den Kassenbericht, konnte er auch als Kassenprüfer eine gute Kassenführung bescheinigen.

Unsere Vereinsmeister 2009

Nach den Regularien wurden die Vereinsmeister vom Geschäftsführer Hans-Dieter Hillebrand geehrt. Anschließend fand der gemütliche Teil des Abends im Schießkeller den Abschluß.

Saisonabschlussfeier 2009

Schützenmannschaft 2

Zum Abschluß einer langen erfolgreichen Saison trafen sich die Schießsportler, Freunde und Gönner der Abteilung, am 27. Juni im Thekenraum des Dorfgemeinschaftshauses. An diesem Abend konnte der 1. Schießmeister Franz-Josef Traphan erstmals Oberst Reinhard Dreker und den neuen Schützenkönig Frank Peters als Ehrengäste begrüßen. 

Insgesamt wurden 9 Pokale und 52 Leistungsabzeichen vergeben. Besonders freuen konnten sich die Schützen, die einen Einzelpokal errangen. Die glücklichen waren Christoph Lücking, Daniel Erftemeier und Dieter Offeln. Die Ehrennadel für 10 jährige Mitgliedschaft erhielt im diesen Jahr Simone Hesse, Albert Prior, Matthias Henke, Christoph Lücking und Franz-Josef Traphan.

vl. Oberst Reinhard Dreker, Albert Prior,Franz-Josef Traphan, Christoph Lücking, Matthias Henke und Simone Hesse

Im letzten Wettkampf der ablaufenden Saison am Nachmittag wurde Niklas Pasel neuer Gipsvogelkönig 2009 der Schießsportabteilung. ( Bilder siehe unter Gipsvogel)

Eine besondere Ehrung erhielten Ralf Schäfers und Frank Leifeld. Beide Aktive bestritten für die Abteilung im Januar 2009 ihren 250. Rundenwettkampf. Für diese herrausragende Leistung, für die beide Schützen mehr als 18 Jahre brauchten, bekamen sie aus den Händen des 1. Schießmeister einen besonderen Diablo-Pokal verliehen

Ralf Schäfers

Frank Leifeld

Eine besondere Auszeichnung bekam Raphael Wischer. Bei der Diözesanmeisterschaft in Hövelhof schoss er mit der Lupi einen Schnitt von 8,61 Ringen und bekam dafür die "große Leistungsnadel des Bundes"

Raphael Wischer

Pokale konnten auch die Schützenmannschaft 4, Jugendmannschaft 1 und Jugendmannschaft 2 in Empfang nehmen

Schützenmannschaft 4

Jugendmannschaft 1

Jugendmannschaft 2